Loryc Electric Cup Mallorca 8. – 10.03.2018

 

image

image

Rennsport-Feeling im Einklang mit der Natur

Der erste Rallye-Markenpokal eines Herstellers elektrischer Automobile
13 Sonderprüfungen, abgesperrte Straßen, traumhafte Bergstrecken,
unzählige Kurven und über 100 Teams.
Das ist die „Rally Clásico Isla Mallorca“. Seit 13 Jahren eine feste
Größe im Amateur-Rallye-Sport, und DER Saison-Auftakt im Veranstaltungskalender
Mallorcas.
2018 erstmals auch Austragungsort für den Loryc Electric Cup.
Fünf Loryc Electric RS werden unter sich diesen Markenpokal austragen.
Ultraleichte, handgefertigte Rennfahrzeuge mit 100% elektrischem,
emissionsfreiem Antrieb stellen sich der Herausforderung.
Sei auch Du dabei, wenn 2018 der erste Startschuss zum Loryc
Electric Cup fällt.

image

„Ich freue mich sehr dabei
zu sein. Das wird ein ganz
besonderes Erlebnis!“
Jutta Kleinschmidt
Gewinnerin der Rallye Paris-Dakar
Der Rennsport ist meine Leidenschaft, und
elektrische Rennfahrzeuge sind unsere
Zukunft.
Der Elektroantrieb gibt uns die Möglichkeit
unserem Sport weiterhin an den schönsten
Orten dieser Erde ausüben zu können, und
das, ganz emissionsfrei.
Beim Loryc Electric Cup fahren wir nicht um
Sekunden, und es gibt auch keine Weltcup-
Punkte zu gewinnen.
Unsere Mission: Sportlich unterwegs sein,
und zeigen, wieviel Fahrspaß in den elektrischen
Fahrzeugen steckt.

imageimageimage

Die Herausforderung

Bereits am Donnerstag Nachmittag stehen die Loryc Electric RS, beklebt mit
den Brands der Sponsoren, im Hafen von Puerto Portals. Gelegenheit für
die Besucher die Autos einmal ganz von der Nähe zu bestaunen.
Mit Beginn der Nacht verlassen die Teams den Hafen. Die beiden Nacht-
Prüfungen in den Bergen rund um Calvia, sind gespickt mit vielen engen
Kurven – ideal für das Drehmoment der Elektromotoren.

Die Legende

Am Freitag Morgen brechen die fünf Loryc Electric früh zu ihren vier Wertungsprüfungen
auf. Eng verschlungene Bergetappen versprechen Fahrspaß pur.
Am Nachmittag wartet die Königsdisziplin dieser Rallye auf die Fahrer. Es
gilt die Berge an der legendäre Passstraße von Sa Calobra hinauf in die Tramuntana
zu bezwingen.

Langstrecke

Am dritten Tag der Rallye warten weitere 6 traumhafte, abgesperrte Streckenabschnitte
auf die Teams. Unter anderem die Bergpassage von Pollenca
hinauf zum Kloster LLuc.
Vor der ersten Wertungsprüfung im Norden ist ein kurzer Stop zum Laden
der Batterien eingeplant, um mit randvollem Energiespeicher in die erste
Prüfung zu gehen.

image

Die Teams

Bilde Dein eigenes Team, oder unterstütze ein Team mit Deinem Sponsoring
Die Teams
Jutta Kleinschmidt  Profi-Rennfahrerin
Gewinnerin Paris-Dakar

image

 

Sven Plöger
Meteorologe, Klimaexperte,
Wetter-Moderator der ARD

image
Neben den Teams um Jutta Kleinschmidt und Sven Plöger kann
auch Dein Loryc Electric RS mit zwei Personen an den Start
gehen. Hierbei ist es Dir freigestellt, ob du fix mit einem Fahrer
und einem Beifahrer antrittst, oder ob Ihr euch abwechselt.
Erfahrung im Rennsport benötigst du nicht – jedoch solltest du
Gefühl für direktes und dynamisches Fahren mitbringen.
Gerne kannst du Dich bereits ein paar Tage vor der Rallye an
Dein Rennfahrzeug hier auf Mallorca gewöhnen.
Hast Du Lust auf Dein eigenes Loryc Team, du willst aber nicht
selber fahren? Dann gibt es sicher Jemanden in Deinem Umfeld,
der gerne den Loryc Electric für dich fährt.

image

image

pur
Kein ABS, kein Bremskraftverstärker, keine Servolenkung. Echter
Fahrspaß lebt vom „Weglassen“. Und so fehlt dem Loryc Electric RS
noch so einiges: Keine Türen, kein Dach, kein Radio… Aber ein Sofa
hast Du ja Zuhause.
agil
Auf den Serpentinenstraßen Mallorcas zählt nur eins: Drehmoment.
Möglichst früh am Kurvenausgang wieder „auf Touren
kommen“, das macht mit der wassergekühlten Elektromaschine so
richtig Spaß.
zero emission
Der Loryc Electric RS ist das perfekte Spielzeug um Fahrspaß zu
genießen, aber dabei die Natur zu respektieren. Kein Lärm lenkt ab
von der Dynamik des Fahrens, keine Emissionen bleiben zurück.
nachhaltig
Der Loryc Electric entstehen in 1000 Stunden liebevoller Handarbeit
hier auf Mallorca. Weitgehend aus Aluminium gefertigt, kann
ein solches Kunstwerk sicher 100 Jahre alt werden. Und sollte doch
mal etwas sein… Einen Loryc tauscht man nicht aus, man repariert ihn.

Die kleinste Autofabrik der Welt
1000 Stunden liebevolle Handarbeit

Das Aluminiumblech für die Karosserie von Hand zu schneiden,
und jedes einzelne Stück mit dem Hammer in Form zu bringen, ist
doch Zeitverschwendung! Jedes Loch einzeln bohren, und jede
Niete separat setzen, ist doch verrückt!
Sich Zeit zu nehmen, um etwas authentisches zu schaffen – das
ist wahrer Luxus.

imageimageimage

„Ich bin im Herbst drei Tageimage
Loryc gefahren, und seitdem
bin ich komplett süchtig“
Sven Plöger
Meteorologe, Klimaexperte,
Wetter-Moderator der ARD
Neben der Moderation von “Wetter im
Ersten“ halte ich Vorträge rund um die
Themen Wetter, Klima und Klimawandel.
Wind und Sonne ermöglichen es uns, elektrische
Fahrzeuge mit regenerativer Energie
zu betreiben,
So kann diese Technik zu einer Verlangsamung
des Klimawandels beitragen.

 

Sponsoring

Beschleunige Deine Botschaft auf elektrisierende Weise!

Aufmerksamkeit
Fünf elektrische „Rennfahrzeuge“ im Style der
20er fallen auf. Ergänzt mit Deinem Logo und
Deiner Werbebotschaft wird der Loryc Electric
zum Publikumsmagnet. Ein Fotograf
begleitet uns exclusiv. Tolle Bilder die Du hervorragend
in Deinen Publikationen verwenden
kannst.
Nachhaltigkeit
Der Loryc Electric steht für nachhaltigen
Fahrzeugbau und nachhaltige Fortbewegung
zugleich. Sicher ein wichtiges Thema, auch in
Deinem Unternehmen .
Emotionen
Schon der pure Anblick eines Loryc Electric
zaubert den Menschen ein Lächeln ins
Gesicht. Ein Loryc Electric, der lautlos auf der
Straße fährt, zieht die Blicke geradezu magisch
an. Handarbeit, verbunden mit High-
Tech, weckt positive Emotionen.
Fahrspaß
Beim Loryc Electric Cup kannst Du Sponsor
und Fahrer zugleich sein. Vermittle Deine Botschaft
selbst, und genieße 3 herrliche Rallye-
Tage auf Mallorca, am Steuer Deines Loryc.
Top Fahrer
Mit Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt und
Wetterexperte Sven Plöger sind zwei sehr
bekannte Fahrer am Start. Beide Fahrer
interessieren sich seit Jahren für das Thema
Elektromobilität, und sind hierbei gefragte
Interviewpartner der Medien.
Mallorca
Start, Ziel und Fahrerlager der Rallye befinden
sich im Hafen Puerto Portals, dem Hotspot
auf Mallorca. Wie jedes Jahr werden tausende
von Zuschauer erwartet, und können
dort jeden Abend Dein beklebtes Rallye-
Fahrzeug bestaunen.

image

Wir brauchen Dich, um etwas zu bewegen
Dein eigenes Loryc Electric Team
Das Paket beinhaltet die Mietgebühr des Loryc Electric RS während
der gesamten Rallyzeit, zwei Fahrer Deiner Wahl, persönliche und
technische Betreuung des Teams, Einschreibegebühr für die Rally
(2.500€), Fahrzeugeinweisung, Fotos, Videos… UND Dein Brand auf
dem Loryc Electric perfekt in Szene gesetzt.
1 Team + 1 Loryc Electric RS + Werbebotschaft bereits ab 12.500€
Werbepartner
Du willst kein eigenes Team? Dann plaziere Dein Logo werbewirksam
auf einem oder mehreren Loryc Electric. Mehrere tausend
Menschen verfolgen jährlich die Rallye Isla Mallorca. Presse und TV
begleiten diese Veranstaltung.
Bereits ab 2.000,- kannst Du Werbepartner von uns werden.
Top-Sponsoring
Der Loryc Electric Cup soll Spaß machen – doch er ist beileibe keine
Spaß-Veranstaltung. Wenn diese kleinen, handgefertigten, elektrischen
Rennautos eine ganze Rallye überstehen können, dann ist
die Elektromobilität schon lange fit für den Alltag. Das wollen wir
beweisen!
Eine solche Veranstaltung benötigt eine Menge Geld, und so brauchen
wir kraftvolle Unterstützer und Sponsoren.
Du als Top-Sponsor könntest vielleicht den Loryc unserer Top-
Teams „Jutta Kleinschmidt“ oder „Sven Plöger“ mit Deinem Brand
verzieren. Oder Du könntest einen Loryc Electric das ganze Jahr
über dafür nutzen. Auf Deiner Veranstaltung oder Deinem Messe-
Stand zieht ein LorycElectric RS die Besucher magisch an…
Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Dir einen Plan!

image

Und er fährt doch…
Als ich Anfang 2015 begann, mein eigenes Elektroauto zu
entwickeln, wurde viel darüber geschmunzelt. Wie soll
das gehen? Eine einzelne Person will ein Auto bauen?
Ohne Erfahrung aus dem Fahrzeugbau? Mit europäischer
Straßenzulassung? Noch dazu auf der Insel Mallorca?
So wie wir oft schmunzeln, wenn uns Kinder von ihrer
neuen Idee, ihrem tollen Traum erzählen. Wir wissen eh
schon im Vorraus, dass das niemals klappen wird.
Und so haben mich die Schüler der Escola Global jeden
Freitag in meiner Werkstatt besucht, um ihr eigenes Elektroauto
zu bauen. Aluminiumbleche schneiden und biegen.
Batteriezellen zusammen verdrahten. Elektromotor und
Steuerung einbauen… Er fährt hervorragend, ihr „Silver
Harrier“
Sie werden neue Technologien benötigen um ihre Welt zu
stabilisieren. Sie werden ganz neue Fahrzeuge erfinden
um emissionsfrei zu reisen . Es ist Zeit sie dabei zu unterstützen.
Und welchen Traum habe
ich? Irgendwann einmal
mit dem Loryc Electric Cup             image
über den Stadtkurs Monacos
zu flitzen… Dafür produzieren
wir weiter fleißig
kleine Rennmaschinen.
Drei Stück – Jedes Jahr.

 

                                                                                                                   charly
                                                                                                      the guy behind the story

image

Loryc Electric, Calle Alacant 61, ES-07183 Calvia web: LorycElectric.com mail: office@LorycMallorca.com tel: +34 686 042 939

FIESTA HOMENAJE DAVID SALOM

http://www.voltereta.com/prensa/images/full/20141126120043.JPG

El pasado sábado día 22 los familiares y amigos de David Salom sorprendieron al piloto mallorquín organizando una cena sorpresa para celebrar la consecución del Campeonato del Mundo de Superbikes.
Organizado por sus abuelos en el restaurante Son Lledó de la UIB, llevaron en secreto esta fiesta homenaje y reunieron a más de un centenar de personas entre familiares, amigos y los alumnos de la escuela DS.
David se mostró muy sorprendido y contento con la fiesta donde pudo celebrar con los suyos este merecido título.

Departamento de prensa David Salom
Piloto Mundial de Superbikes
www.davidsalom.com
prensa@davidsalom.com
Calle Reina Constança, 19b
07006 Palma de Mallorca
T. 971 291 321
M. 616 99 26 87

OLIVIER PANIS AND “SPORT CONSEIL ACCOMPAGNEMENT” BECOME NELSON PANCIATICI’S MANAGER

Jean Marie Ostian Olivier Panis Nelson Panciatici Bastien Ostian

Race Action  / 4 Hours of Red Bull Ring / Red Bull Ring / Austria

Twice European endurance champion with Signatech Alpine, Nelson Panciatici will now be represented by Olivier Panis and Bastien Ostian, within their “Sport Conseil Accompagnement” structure. The former Formula 1 pilot and his team aim at bringing the 26 year-old talented driver to the highest-level of endurance and motor sport.

After completing the best lap and achieving the best LMP2 average at Le Mans this year, as well as being the first driver in history to win the European Championship of endurance (ELMS) twice in a row, Nelson Panciatici has had a wonderful 2014 season. It is to continue progressing that he has just signed a contract with the “Sport Conseil Accompagnement” company, which is now officially his manager for the next four years. "Nelson is a very fast driver and his two titles in ELMS as well as his performance at Le Mans have proven this. He is a talented man and our goal is to take him to the top level of endurance", explained Olivier Panis with enthusiasm after the signing of the contract linking “Sport Conseil Accompagnement” and Nelson Panciatici.

"My ambition is to compete in LMP1 and my dream is to win Le Mans. At this stage of my career, I needed to find a manager who can allow me to move up to a new level and I am delighted with my collaboration with “Sport Conseil Accompagnement”. Olivier Panis’s reputation is already well established and I am very pleased to be able to benefit from his experience. I will continue to work hard in order to reach my goals”, said the pilot, who experienced GP2 or Formula Renault 3.5 before joining the world of endurance.

"We want to bring Nelson into LMP1 as quickly as possible but we are together to succeed on the long term and we must not rush into things. Nelson will continue to gain experience to complement his qualities of natural speed", added Olivier Panis about the young driver who already distinguished himself in the R2 category during the Rally of Monte Carlo and who could continue to offer a few articles in various motor sports disciplines.

"Nelson has significant potential in terms of image and we will work with him in order to maximize his strengths", commented Bastien Ostian. “Sport Conseil Accompagnement” will strive to enhance the young pilot’s image. "I would like to thank my family and relatives who have been supporting me for many years, I am now lucky enough to be climbing one step further and I owe it to them for the most part ", concluded Nelson Panciatici.

ALBERT COLL Y SEBASTIAN GRUNERT con un Mercedes-Benz SLS GT3 a las 6 Horas de Resistencia de Brno.

ALBERT SEBASTIAN PREVIO BRNO 2014 003

El piloto mallorquín Albert Coll, da el salto a la categoria de turismos GT3. Gracias al buen hacer del Team G-Private, capitaneado por su director técnico Helmut Gay, también actual propietario del Circuit Mallorca junto con Didi Zuber, han hecho posible, junto con el S-Team DUCATI (www.s-team.biz), que desde Mallorca junto con su instructor y monitor Sebastian Grunert pueda participar el próximo fin de semana en las 6 Horas de resistencia en el Circuit de Brno (República Checa).

El equipo, contará con la experiencia del Team G-Private, en este tipo de competiciones, y desplazará hasta el Circuit de Brno, dos trailers, con sendos Mercedes-Benz SLS GT3, que competirán durante las 6 horas, cada uno de ellos.

Para Albert es una nueva experiencia en su carrera deportiva, de la que se han encargado desde el Circuit Mallorca, en potenciar durante los últimos dos meses, en los que se ha estado preparando fisicamente como en la pista del Circuit situado en Llucmajor, con varios de los vehículos que cuenta el equipo.

La trayectoria del piloto mallorquín en karting a nivel balear ha sido brillante durante los diez años que lleva compitiendo, siendo campeón de baleares de karting en tres ocasiones, obteniendo muy buenas clasificaciones en diferentes campeonatos nacionales.

DSC_5078

image

Mallorca-Cartec S.L.  Ihre professionelle Autowerkstatt auf Mallorca                                  lorycmallorca

Loryc Mallorca 1920 baut wieder Autos.

LORYC_Speedster_schraeg_vorn_Kueste

LORYC Mallorca 544551

In den zwanziger Jahren waren die Fahrzeuge der Marke LORYC Mallorca berühmt für ihre Qualität und Zuverlässigkeit. Auch im Rennsport machten sich die Wagen aus Mallorca schnell einen Namen. So erreichte 1922 ein Speedster von LORYC beim legendären Rennen von Le Mans den 3. Platz und fuhr die schnellste Runde seiner Klasse.

Mit den Modellen LORYC Electric Speedster und LORYC Electric Pickup kehrt die Automobilkunst wieder auf die Insel Mallorca zurück. Fahrzeuge im zeitlosen Stil der zwanziger Jahre, angetrieben von modernster Elektrotechnik, und wie damals in Handarbeit sorgfältig zusammengefügt. Es sind Kunstwerke auf vier Rädern, die den berühmten Namen LORYC verdienen und mit Stolz tragen. Davon können sich Kunden ausgewählter mallorquinischer Spitzenhotels ab Frühjahr 2015 bei einer kostenlosen Probefahrt selbst überzeugen.

Im Frühling 2015 präsentieren wir die beiden Modelle des LORYC Electric auf deren Heimatinsel Mallorca der Presse, geladenen Gästen und Freunden. Haben Sie Interesse dabei zu sein? Dann schreiben Sie uns rechtzeitig eine E-Mail.

Vom 12. – 14. März wird ein LORYC Electric Speedster bei der internationalen Rallye "XI Oris Rally Clásico Mallorca" erstmals wieder auf der Straße zu sehen sein.

LORYC_Speedster_schraeg_hinten_Kueste

LORYC Mallorca Flagge_spanien_400x300

En los años 20 los vehículos de la marca LORYC Mallorca eran famosos por su calidad y fiabilidad. Incluso en las carreras de los coches fabricados en Mallorca hizo rápidamente su nombre. Así que en 1922 en la legendaría carrera de Le Mans Speedster LORYC se posicionó en el 3er lugar y consiguió la vuelta más rápida de su categoría.

Con los modelos LORYC Speedster Electric y LORYC Pickup Electric regresa el arte del automóvil a la isla de Mallorca. Automóviles con el estilo intemporal de los años veinte, impulsado por la electrónica de vanguardia y como entonces, montado cuidadosamente a mano. Son obras de arte sobre cuatro ruedas que llevan el famoso nombre LORYC y lo llevan con orgullo. A partir de la primavera de 2015, los clientes de los mejores hoteles mallorquines seleccionados podrán tener la oportunidad de hacer una prueba gratuita para autoconvencerse.

En la primavera de 2015, presentamos los dos modelos de LORYC eléctricos a la prensa, invitados y amigos en su isla natal, Mallorca. ¿Usted está interesado en estar aquí? Entonces escríbanos un correo electrónico a tiempo.
Del 12 al 14 de marzo un LORYC Speedster Electric participará en el rally internacional "XI Oris Rally Clásico de Mallorca" se podrá ver por primera vez en la carretera.

Pickup-seite-hinten

LORYC Mallorca 619273

Back in the twenties LORYC cars were famous for their quality and steadiness. Even in racing the cars from Mallorca had made a name for themselves. 1922 for example, the LORYC Speedster gained 3rd place at the legendary Le Mans race and drove the fastest lap in its class.

With the models LORYC Electric Speedster and LORYC Electric Pickup the art of automobile construction returns to the island of Mallorca. Vehicles in the timeless style of the twenties, powered by cutting edge electrotechnology, and just like back then meticulously crafted. They are works of art on four wheels, deserving the famous name Loryc Mallorca and bearing it with pride. In spring of 2015 customers in selected Mallorcan top hotels will be able to check that out, taking a test drive.

In spring 2015 we will present the two models of LORYC Electric on their home island Mallorca to the press, to invited guests and to our friends.
Would you like to join us? Get in contact with us promptly by sending an e-mail.

From March 12 to 14, at the rally "XI Oris Rally Clásico Mallorca", for the first time after 95 years, a LORYC Electric Speedster will be seen on the road again.

http://www.lorycmallorca.com

1. EXHIBICIÓN AUTOMOVILISTICA PORRERES

DSC_9606

Bajo un intenso calor y coincidiendo con las fiesta populares de la localidad tenía lugar la I Exhibición Automovilística de Porreres que contó con una buena inscripción de 33 pilotos. Muchos fueron los aficionados que acudieron a la cita a pesar de las elevadas temperaturas y disfrutaron de un buen espectáculo.

Por la mañana tenían lugar las eliminatorias de los vehículos de serie, karts y Car Cross. Entre los primeros un total de 20 vehículos se daban cita destacando la actuación de los Nissan de Drift que coparon las primeras plazas. Así tras las sucesivas elimitatorias Bartolomé Cladera se anotaba la victoria ante Sergio Brunet. El tercer cajón del podio era para el Subaru de Juan S. Jurado que en su eliminatoria le ganaba la partida al Golf de Juan A. Vilar. Entre los karts la primera posición era para Jaume Fernández, mientras que Jaime Escalas hacía lo propio entre los Car Cross.

Por la tarde tenía lugar las mangas para coches de competición con un total de ocho pilotos de los que causaban baja Javi Matías y Pedro Arroyo. Mucho más impetuosos se mostraron los pilotos de competición, siendo numerosos los toques. Así en las eliminatorias debía abandonar Rafael Soler tras un toque que inutilizaba su Peugeot 205. En un apretado final Miguel A. Sánchez (Peugeot 106) y Javier González (Opel Corsa) se jugaban el tercer y cuarto puesto que sería para el primero de ellos. A la final llegaban Juan M. Colom (Renault Clio) y José L. Sotelo (BMW 320). En la arrancada el Clio se quedaba rezagado y Sotelo se anotaba una contundente victoria con una conducción espectacular.

Por último tenía lugar la gran final entre el mejor vehículo de serie y el mejor de competición entre Bartolomé Cladera (Nissan S13) y José L. Sotelo (BMW 320). El piloto del BMW tenía un ligero toque que le hacía perder un tiempo valioso mientras que Cladera no daba opción a su rival y se anotaba una nueva victoria.

Texto: Arnau Bisquerra

Mas Fotos:

https://www.facebook.com/wolfgang.lindner.75/media_set?set=a.10204603433194637.1073741877.1498750660&type=1

Gabriel Arrabal: PRESENTACIÓN TEMPORADA 2014

image

DSC_7793

Esta mañana se ha presentado a los medios de comunicación la nueva imagen que lucirá este año el monoplaza de Gabriel Arrabal en el Campeonato de Baleares de Montaña.

Sa Pobla a 03 de mayo de 2014.

La presentación se ha llevado a cabo en el exterior del Ayuntamiento de Sa Pobla, y ha contado con la presencia de D. Gabriel Serra (Alcalde de Sa Pobla) y del piloto Gabriel Arrabal.

En cuanto al vehículo, se trada de un Silver Car S2 de 2011 y con un motor K8. Esta unidad es la que llevo Dani Sordo en el Stadium Race. Gabi Arrabal nos comentó que sus puntos fuertes son la frenada y la estabilidad con respecto a los anteriores monoplazas que había conducido. El piloto pobler disputará el Campeonato de Baleares de Montaña, que consta de cinco pruebas, cuatro de ellas en Mallorca y una en Ibiza, y que dará inicio con la disputa de la Pujada a Son Más (Andratx) a principios de julio. Su objetivo es luchar por el campeonato absoluto, título que ya ha conseguido en cuatro ocasiones.

El Silver Car S2 ha sido descubierto a los medios de comunicación y público asistente por el Alcalde (sr. Gabriel Serra) y el piloto y ha estado acompañado de los principales patrocinadores del equipo. Gabriel Arrabal cuenta con el importante apoyo institucional de dicho Ayuntamiento con el logotipo de “Sa Pobla, Terra Oberta”. Además también estarán con el equipo Bosch Car Service-Inca, Tià Galmés Instal·lacions i Serveis, Font Multiservicios y Autotaller Ribas Fullana.

DSC_7802

DSC_7805

Tras la presentación el Alcalde de Sa Pobla, D. Gabriel Serra nos comentaba: “La presentación del nuevo vehículo de Gabriel Arrabal en Sa Pobla, nos llena de orgullo por la representación de Gabriel dentro del mundo de la competición. Y no solo eso, Gabriel Arrabal ha participado tanto en pruebas autonómicas como nacionales y siempre ha llevado con orgullo el nombre de Sa Pobla. Para nosotros tener a un piloto como Gabriel Arrabal siempre es un motivo de orgullo y satisfacción. Sa Pobla siempre intenta estar a su lado; sabemos que es un deporte que conlleva un elevado presupuesto y necesita de las empresas privadas y como no de las instituciones. En este caso desde el Ayuntamiento se intenta aportar siempre en la medida de sus posibilidades, para que lo que representa el nombre de Gabriel Arrabal pueda tener una buena repercusión.”

Por su parte el piloto, Gabriel Arrabal también nos comentó: “Nuestra última temporada fue muy positiva donde ganamos en cinco de las seis carreras disputadas. Las expectativas son buenas, con un vehículo que tiene mejore estabilidad y frenos, y lucharemos por estar delante y si es posible pisar el podio en cada carrera, aunque la competencia será muy dura. Quiero dar las gracias a todos los que han hecho posible que pueda volver a estar en activo, como son el Ayuntamiento de Sa Pobla, mis patrocinadores Tià Galmés Instal·lacions i Serveis, Font Multiservicios, Autotaller Ribas Fullana y a la Escudería Mallorca Competició.”

Arnau Bisquerra Ferbis Press

para mas Fotos pulse el Album:

© by Wolfgang LINDNER

Mallorca-Cartec S.L.  Ihre professionelle Autowerkstatt auf Mallorca

Was macht eigentlich… Marvin Kirchhöfer?

1404_kirchhoefer_III

Dass Marvin Kirchhöfer einiges zuzutrauen ist, hat der 19-Jährige in der vergangenen Saison im ATS Formel 3 Cup unter Beweis gestellt. Am Nürburgring stellte der Leipziger an einem Wochenende zunächst den Rundenrekord aus dem Vorjahr ein, dann brach er zwei Mal in Folge seinen eigenen Rekord. Das ließ den 4-fachen  WTCC-Champion Yvan Muller aufhorchen. Der Franzose bat den amtierenden ATS Formel 3 Cup Champion am Wochenende zum Duell aufs Eis beim Lappland Ice Driving in Schweden. Das Ergebnis hat sogar den erfahrenden Rennfahrer überrascht. Marvin hat ihn mit 1,6 Sekunden Vorsprung auf einem Nürburgring aus Schnee abgehängt.

Auf dem zugefrorenen See Udjaur im schwedischen Lappland wurden Formel 1 – Rennstrecken originalgetreu im Eis nachgebaut. Der legendäre Nürburgring und die Kurse von Silverstone und Le Castellet bieten Motorsportbegeisterten in den Wintermonaten eine nahezu perfekte Kopie der realen Formel 1-Strecken – mit einem Unterschied. Die Reifen von Kirchhöfers Porsche waren mit bis zu 500 Spikes ausgerüstet. Das Rennen gegen Yvan Muller hat er also driftend absolviert, Bodenhaftung gewann eine neue Bedeutung. Erst einmal zuvor hat der amtierende ATS Formel 3 Cup Champion Driften auf Schnee ausprobiert, doch auf dem schwedischen Nürburgring machte das Ausnahmetalent den alten Hasen kalt. Mit einem Vorsprung von 1,6 Sekunden konnte Kirchhöfer das Zeitrennen für sich entscheiden. „Es war ein cooles Erlebnis und hat unheimlich Spaß gemacht. Die zwei Tage hier zu verbringen war eine Wahnsinns-Erfahrung“, so der Sieger. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass das Ganze so cool wird.“ Das ihn ein Newcomer abzockt, kommt bei Muller nicht jeden Tag vor. „Marvin hat einen sehr guten Stil, eine perfekte Kontrolle über sein Auto und ein gutes Gespür dafür. Ich war sehr beeindruckt“, so der Franzose. „Es hat großen Spaß mit Marvin gemacht.“
Wiedersehen in Sicht
Ice Driving soll in erster Linie Vergnügen bringen, fordert dabei aber Reflexe und die volle Konzentration. Yvan Muller, 4-facher WTCC-Champion und zugleich Botschafter von Lappland Ice Driving, gilt als sehr erfahrener Fahrer dieser speziellen Variante des Motorsports. Der Franzose kennt die Strecken und die Tricks sehr genau und war gespannt, wie sich Kirchhöfer im Wettbewerb gegen ihn beweisen wird. Für Kirchhöfer war es eine gute Gelegenheit, sein Talent auch auf einem ungewöhnlichen Schauplatz unter Beweis zu stellen. Der Leipziger hat damit erneut gezeigt, dass er das Abitur des Motorsports perfekt absolviert hat. Nun steht der nächste Schritt der Karriere bevor. Das Ziel heißt immer noch GP3, die letzten Gespräche dafür laufen gerade. Und vielleicht trifft er Yvan Muller wieder einmal. „Yvan ist ein sehr cooler und bodenständiger Typ“, so Kirchhöfer. „Ich hab ein paar Tipps von ihm abgreifen können. Ich hoffe, dass es nicht das letzte Mal war.“
Am Wochenende war übrigens auch ein TV-Team des Senders mdr dabei. Der Ausstrahlungstermin von „Sport im Osten“ steht derzeit noch nicht fest.

www.formel3.de

ALBERT COLL, PILOTO DEL EQUIPO ALL SPORTS, ANTE SU GRAN OPORTUNIDAD

DSC_5075

DSC_5077

El team All Sports, en colaboración con G-Private Racing, están trabajando juntos desde hace un tiempo, realizando test con uno de los vehículos más competitivos que en la actualidad, compiten en los distintos campeonatos europeos y mundiales de resistencia de la categoria GT3.

Este vehículo, es la primera unidad, del modelo Mercedes-Benz SLS AMG – GT3, que desde la pasada semana, llega a las instalaciones del equipo ALL Sports ubicadas en el Circuito Mallorca Renn Arena, y que se está utilizando, para realizar pruebas, de nuevas piezas para mejorar su comportamiento, en todo tipo de circuitos.

DSC_5152

Sebastian Grunert, director de All Sports Racing Schooll (empresa que alquila los KTM X-Bow, Fórmulas, y es la escuela de karting para niños), ha sido el último piloto en competir en varias carreras de resistencia con este vehículo en la pasada temporada.

El equipo All Sports Racing, tiene un proyecto de futuro con el piloto mallorquín Albert Coll, del que ha empezado siendo piloto oficial de karting de la marca de chasis SWISS HUTLESS, y que continúa su proceso de aprendizaje encaminado hacia la competición en la categoria de turismos, KTM X-Bow, y categoria de resistencia GT3, aprendizaje que corre a cargo de Sebastian Grunert, piloto con una dilatada experiencia en estas competiciones.

Albert, tuvo la ocasión de comprobar in-situ, las prestaciones y las características de un vehículo tan especial como único.

image

Kim van Dijk und Judith Visser zu Besuch in der All Sports Racing School.

DSC_4556

Kim van Dijk errang zusammen mit Kathrin Goeken bei den Paralympis 2012 in London im Tandemfahren eine Goldmedaille.

015

Beim Training im vergangen Jahr auf der Mallorca RennArena hatten wir ihr versprochen, wenn du eine Goldmedaille holst dann darfst du bei uns KTM X-BOW fahren.

Kim hatte uns bewiesen dass sie nicht nur mit dem Rennrad schnell ist, sondern dass sie auch schnell Auto fahren kann.

DSC_4561DSC_4569

www.allsports.ch

X-Bow Schweiz Eröffnung

401968_382543018527667_144109135_n

403266_382544468527522_911095255_n387244_382543918527577_611428635_n

386944_382543508527618_372266151_n

Am 13. April 2013 eröffnete in Recherswil die X-Bow Schweiz GmbH ihre Racing Saison. Dieter Zuber und sein interessiertes Publikum konnten sich hier über ausgesprochen schönes Wetter freuen – eine perfekte Voraussetzung für das Motto: READY TO RACE! Zentral im Schweizer Mittelland gelegen, sind die X-Bow Schweiz Werks…hallen direkt an der Autobahn A1 zwischen Bern und Zürich sehr gut zu erreichen. Dort bietet die X-BOW SCHWEIZ GmbH allen Besitzern sowie Kaufinteressierten von KTM X-BOW Sport¬fahr-zeugen ein umfassendes Angebot an Serviceleistungen. In die Ausstellungshallen integriert ist außerdem ein Shop, in dem KTM Powerparts und Powergear begutachtet und gekauft werden können. Das Team G-Private-Racing zeigt sich hier verantwortlich für den Umbau und Leistungssteigerung der der Fahrzeuge. Helmut Gay, technischer Leiter des G-Private-Racing Teams mit über zwanzig Jahren Erfahrung im Business, übernimmt hier auch das Tuning für das X-BOW Rennsportmodell nach FIA-GT4 Norm. In den großzügig ausgelegten Hallen, stellte das G-Private-Racing am 13. April auch eine ganze Palette der hauseigenen Schätzchen zur Verfügung. Mit dabei waren das legendäre Turbinchen von Porsche, der Porsche Speedster, der Mercedes SLS AMG GT3, sowie eine Auswahl an X-Bows der GT4 Serie. Ein professioneller Rennsimulator vermittelte jedem Interessenten ein authentisches Renngefühl. Fachliches Knowhow, freundliche Experten und ein Buffet mit schweizerischen Köstlichkeiten rundeten das Gesamterlebnis für alle Beteiligten ab. Die Beratung wurde von niemand anderem übernommen als den erprobten Rennfahrern Philipp Hirschi, Sebastian Grunert und Otto Dragoun, die mit dem Team G-Private-Racing schon einige Erfolge feiern durften. Jedes Mitglied der großen KTM Familie identifiziert sich intensiv mit den Werten und den Erfolgen der Marke. Alle sind starke, individuelle Persönlichkeiten, die sich und ihrem Material das Maximum abverlangen sowie neben bester Performance größten Wert auf Kompetenz und Glaubwürdigkeit legen. Frau Eva Mitsche, zuständig für Marketing bei der KTM-SPORTMOTORCYCLE AG stellte sich ebenso allen Fragen rund um das Fahrzeug. An den persönlichen Erfahrungen der Fahrer zeigte sich wieder: Niemand fährt zufällig KTM. Zwar ist jede Entscheidung für eine Power-Sports-Marke auch emotional, doch bei KTM fällt sie immer bewusst. Höchste Performance, Handling, Leistung und Design sind hierbei wesentliche Parameter, welche die „orange“ Verbundenheit mitbegründen. Sich persönlich mit der hochwertigen Marke zu identifizieren und durch eigenes Können verbunden mit der Qualität der Fahrzeuge Erfolge für das Team einzufahren, inspiriert die Fahrer zu höheren Leistungen und gibt Team und der KTM Marke eine zusätzliche Dimension, die weit über konventionelle Engineering Güte hinaus geht.

http://www.allsports.ch/cms/

Audi bei der Wörthersee Tour 2013

!cid_82a0b940-cbce-4345-b78a-9cd6c654639f
Audi macht den Wörthersee 2013 zum „Home of quattro“. Beim großen Treffen vom 8. bis 11. Mai in Reifnitz (Kärnten) enthüllt die Premiummarke den Audi TT ultra quattro concept – eine Technikstudie, die minimales Gewicht und maximale Sportlichkeit vereint. Diese Sportlichkeit bekommen die Fans auch von der breiten Palette der High-Performance-Cars geboten. Neben dem legendären Sport quattro S1 stehen aktuelle RS-Modelle und reinrassige Rennboliden. Auch der Audi R18 e-tron quattro, der als erstes Hybridauto das 24-Stunden-Rennen von Le Mans im vergangenen Jahr gewonnen hat, ist am See dabei.

Neueröffnung der X-BOW SCHWEIZ GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne laden wir Sie zur Eröffnung der X-BOW SCHWEIZ GmbH vom

Samstag den 13. April 2013 in unseren Räumlichkeiten an der

Gerlafingenstrasse 45 in 4565 Recherswil ein.

Wir freuen uns Ihnen in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

unsere neue Werkshalle sowie die komplette KTM X-BOW

Modellpalette, inkl. dem am Autosalon Genf als Weltpremiere

gezeigtem Modell GT mit Scheibe und Dach, exklusiv vorstellen zu dürfen.

Nebst unseren Rennfahrzeugen werden auch die komplett ausgestatteten

Rennauflieger unseres Rennteams zur Besichtigung vor Ort sein.

Als besonderes Highlight können wir Ihnen, erstmals in der Schweiz,

das „Turbinchen“ (Porsche 996 Turbo), das Rundenrekordfahrzeug

vom Nürburgring präsentieren.

Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit auf unserem hydraulischen Rennsimulator

eine schnelle Rennrunde in Hockenheim zu drehen.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 10.4.2013 und freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit sportlichen Grüssen

X-BOW Schweiz GmbH

Dieter Zuber / Thomas Bilgeri

ALL-SPORTS Racing Team

G-Private Racing Service

!cid_image001_gif@01CE3128

X-BOW Schweiz GmbH, Gerlafingenstrasse 45, CH-4565 Recherswil, Schweiz

Tel. +41 32 682 11 11 info@allsports.ch

!cid_image006_jpg@01CE3130

!cid_image007_jpg@01CE3130

!cid_image008_jpg@01CE3130

!cid_image009_jpg@01CE3130